News Ticker

Apple: Eine Milliarde verkaufte iPhones

Apple hat einen weiteren großen Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens erreicht: In der vergangenen Woche wurde das milliardste iPhone verkauft. Das meldete Apple-CEO Tim Cook in einer Stellungnahme. Das iPhone 6s soll außerdem im September 2016 einen Nachfolger erhalten – wird das schon das iPhone 7 sein?

Apple iPhone 6s Das iPhone 6s © Apple.com

Meilenstein für Apple

Im Jahr 2007 hat Apple das erste Smartphone vorgestellt und damit den Siegeszug der Smartphones ausgelöst. Apple-CEO Tim Cook konnte in dieser Woche den nächsten erreichten Meilenstein vermelden: eine Milliarde verkaufte iPhones. Insgesamt neun neue Modelle hat der Konzern seit 2007 auf den Markt gebracht, häufig, wenn auch nicht immer, mit größeren Veränderungen und Verbesserungen.

In den letzten beiden Quartalen musste Apple sinkende iPhone-Verkäufe melden. Das im März vorgestellte iPhone SE, eine etwas abgespeckte und daher preiswertere Variante des iPhone 6 und 6s, hat laut einer Analyse des Marktbeobachters Cirp zumindest in den USA den teureren Geräten den Rang abgelaufen. Rund 16 Prozent aller iPhone-Käufer haben demnach im Juni-Quartal 2016 zum iPhone SE gegriffen. Mit einem Preis von 448 Euro ohne Vertrag ist das iPhone SE um einiges günstiger als das iPhone 6s, das ab etwa 600 Euro zu haben ist. Eine Möglichkeit, auch das iPhone 6s für kleines Geld zu erhalten, ist die Kombination von Smartphone und Allnet-Flatrate. Preis24 vergleicht hier verschiedene Allnet-Flatrates für das iPhone 6s.

Kommt das iPhone 7 im September?

Dass der Meilenstein von einer Milliarde verkaufter Geräte trotz sinkender Absatzzahlen erreicht werden konnte, zeigt die Bedeutung des iPhones für Apple. Im September 2016 soll nun der Nachfolger vorgestellt werden. Sicher ist bereits, dass die Geräte mit dem Betriebssystem iOS 10 ausgestattet sind. Darüber hinaus gibt es kaum offizielle Informationen, dafür brodelt die Gerüchteküche. Der chinesische Migroblogging-Dienst Weibo und die französische Webseite nowhereelse.fr gehen zum Beispiel aus, dass Apple bereits das iPhone 7 vorstellen will – in den Varianten iPhone 7, iPhone 7 Plus und iPhone 7 Pro. Das Pro- und Plus-Modell sollen dabei eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll aufweisen, die Standardvariante den 4,7 Zoll-Bildschirm des aktuellen Modells beibehalten. Andere Quellen gehen davon aus, dass Apple ein Gerät namens iPhone 6SE vorstellen wird. Mit größeren Veränderungen zum iPhone 6 und 6s rechnet niemand.

Im Jahr 2017 feiert das iPhone dann zehnjähriges Jubiläum. Dann könnte Apple eventuell ein beeindruckenderes Modell mit wesentlichen Neuerungen präsentieren.

1 Kommentar zu Apple: Eine Milliarde verkaufte iPhones

  1. Am besten man kauft sich die Apple Smartphones nach einem halben Jahr gebraucht…. , dann kann man richtig geld sparen….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*