News Ticker

Avast untersucht den iPhone Scam

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen! Was klingt wie eine freudige Mitteilung, sollte Smartphone-Besitzer aufmerksam aufhorchen lassen. Statt dem versprochenen neuen iPhone verbirgt sich hinter dem Link in der Gewinnmitteilung nämlich unliebsame Werbung. Avast hat sich im Viren-Labor mal genauer angesehen, was passiert, wenn man auf diesen Link klickt.

Avast iPhone Scam Malware © Avast.com

Was verbirgt sich hinter den Gewinnmitteilungen?

Avast iPhone Scam Gewinnbenachrichtigung

© Avast.com

„Lieber Mobilfunkkunde, unser Glückwunsch! Ihr neues iPhone 6s erwartet Sie!“ So oder so ähnlich lauten sie, die angeblichen Gewinnmitteilungen, die zahlreiche Smartphone-Nutzer schon einmal als SMS erhalten haben. Darauf folgt ein Link, den man anklicken soll. Doch was verbirgt sich tatsächlich hinter diesem Link? Die Malware-Spezialisten von Avast haben einmal den Test gemacht.

Klicken Smartphone-Nutzer den Link an, gelangen Sie auf eine Seite, die sie auffordert, persönliche Daten einzugeben. Der Text suggeriert, dass man das neue iPhone schon bald in Empfang nehmen dürfe. Anders liest es sich allerdings im Kleingedruckten: Laut AGB werden die Smartphone-Nutzer per E-Mail informiert, sobald sie tatsächlich gewonnen hätten. Also: Nichts mit Gewinn, die Nachricht fordert lediglich zur Teilnahme am Gewinnspiel auf.

Werbung statt iPhone

Weiterhin heißt es in den AGBs, das Sponsoren und Partner der Firma, welche die Gewinnmitteilungen versendet, die eingegebenen persönlichen Daten zur Marktforschung und für die gezielte Kundenprofil-Analyse nutzen dürfen. Außerdem können Sie Smartphone-Nutzern Aktionsangebote und Produktproben schicken. Es geht den Anbietern also vor allem darum, Daten zu sammeln. Das wird noch deutlicher, wenn man sich nach der Bestätigung der AGB weiterklickt: Dort warten zahlreiche „Zufallsfragen“ auf die Nutzer, mit denen Firmen ein noch genaueres Kundenprofil erstellen können. Theoretisch können Gewinnspielteilnehmer zwar ihre Zustimmung zu diesen AGB widerrufen, wie das funktioniert und an welche Adresse der Widerruf zu richten ist, wird jedoch nicht beschrieben.

Warnung vor Schadsoftware

Anschließend ging eine E-Mail im Postfach der Tester ein. Zur Bestätigung der Teilnahme musste ein Link angeklickt werden, der auf eine Seite mit weiteren Angeboten führte. Statt einem kostenlosen iPhone 6s gab es also zunächst viel Werbung. Ein tatsächlicher Gewinn lässt bei diesen Scams lange auf sich warten. Und damit nicht genug: Avast Mobile Security stufte die Webseite, zu der die angebliche Gewinnbenachrichtigung verlinkt, als potenzielle Malware ein.

Das Fazit: Aufgepasst bei Angeboten und angeblichen Gewinnen, die zu gut klingen, um wahr zu sein. Lesen Sie immer das Kleingedruckte auf Angebotsseiten und studieren Sie die AGB, um zu erfahren, an wen Ihre persönlichen Daten weitergegeben werden. Schützen Sie sich außerdem mit einem Anti-Malware-Programm wie Avast Free Mobile Security (für Android) vor Schadsoftware.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*