News Ticker

Chromecast YouTube Qualität einstellen

Der Google Chromecast ist ein praktisches kleines Gerät, das Streaming-Inhalte vom Smartphone oder Tablet aus auf den Fernseher bringt. Auch YouTube-Clips können Sie sich mit Chromecast bequem auf dem großen Bildschirm anschauen. Aber was tun, wenn die Übertragungsqualität nicht stimmt? Hier erfahren Sie, wie Sie bei Chromecast die YouTube Qualität einstellen.

Google Chromecast © Google

Wie funktioniert das Streaming mit Chromecast?

Googles Chromecast ist ein Streaming-Stick, der zu Hause das Smart-TV ersetzen soll. Das kleine Gerät bekommen Sie in der Grundversion für 39 Euro, mit der 79 Euro teuren Variante können Sie auch Inhalte in Ultra HD übertragen.

Den Stick schließen Sie einfach über den HDMI-Port an Ihren Fernseher an. Anschließend müssen Sie den Stick mit dem heimischen WLAN verbinden. Über den Computer oder die Chromecast-App für Smartphone und Tablet richten Sie den Stick dann ein. Wie das funktioniert und wie Sie mit Chromecast surfen können, haben wir in einem eigenen Ratgeber zusammengefasst.

Nachdem der Stick eingerichtet ist, starten Sie auf einfach den Streaming-Dienst, den Sie über ihren Fernseher sehen oder hören möchten. Chromecast arbeitet mittlerweile mit vielen Apps und Diensten zusammen, darunter Netflix, Sky, Maxdome, Spotify und natürlich auch YouTube. Das „Casten“ funktioniert vom Smartphone, vom Tablet und vom PC.

YouTube-Clips auf dem Fernseher schauen

Wollen Sie YouTube-Clips auf ihrem TV-Gerät anschauen, brauchen Sie neben dem Chromecast-Stick und einer WLAN-Verbindung noch die aktuelle Version der YouTube-App. Die bekommen Sie kostenlos im App-Store foür Android und iOS. Unter Android ist sie meist schon vorinstalliert.

Um die Clips jetzt vom Smartphone oder Tablet aus auf den Fernseher zu bringen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Öffnen Sie die YouTube-App.
  • Schalten Sie den Fernseher ein.
  • Verbinden Sie den Fernseher mit dem Chromecast-Stick.
  • Suchen Sie in der YouTube-Videothek den Clip, den Sie anschauen möchten.
  • Rechts oben in der Ecke des Videos sehen Sie das Cast-Symbol, ein kleines Viereck mit Übertragungswellen. Tippen Sie das Symbol an. Starten Sie das Casting vom Computer aus, finden Sie das Symbol rechts unten.
  • Der Clip erscheint nun auf dem Fernseher.

Alternativ können Sie auch die Chromecast-App verwenden, die YouTube-Videos ebenfalls auf Ihren Fernseher bringt. Während die Übertragung läuft, können Sie Handy, das Tablet oder den Computer weiter für andere Anwendungen nutzen.

Automatische Qualitäts-Anpassung mit Adaptive Bitrate Streaming

Wenn Sie sich YouTube-Clips schon am großen Bildschirm Ihres Fernsehers anschauen, möchten Sie die Videos natürlich in der bestmöglichen Qualität genießen. YouTube verwendet Adatptive Bitrate Streaming, um die Übertragungsqualität dem jeweiligen Gerät anzupassen. Die Video-Auflösung stellt sich also automatisch auf die Auflösung Ihres Fernsehers ein. Das dauert meist ein paar Sekunden. Direkt nach dem Start erscheint das Video noch in schlechterer Qualität auf dem Fernseher. Nach einigen Sekunden sollte es jedoch in optimaler Qualität wiedergegeben werden.

Chromecast YouTube Qualität einstellen – so geht’s

YouTube Menü

© servervoice

YouTube Menü Qualität einstellen

© servervoice

Adaptive Bitrate Streaming sollte also eigentlich dazu führen, dass YouTube-Clips in passender Auflösung auf Ihren TV-Bildschirm übertragen werden. Manchmal gibt es dabei jedoch Probleme. Stockt das Video bei der Übertragung oder buffert es zu lange, kann es helfen, eine niedrigere Übertragungsqualität auszuwählen.

Möchten Sie für Chromecast die YouTube Qualität einstellen, gelingt das direkt in der YouTube-App. Tippen Sie das Video an. Oben rechts sehen Sie drei Pünktchen. Tippen Sie diese an, öffnet sich das Menü. Wählen Sie den Punkt „Qualität“. In der Regel ist hier „Automatisch“ ausgewählt. Stellen Sie eine Auflösung von 480p ein und testen Sie, ob das die Übertragungsprobleme löst.

Streamen Sie über den Computer, finden Sie oben rechts im Browser-Fenster von Google Chrome das Cast-Symbol. Klicken Sie es an und wählen Sie den Menüpunkt „Einstellungen“ aus. Sollte die Browsersprache auf Englisch eingestellt sein, heißt der Menüpunkt „Options“. Als Standard ist meist eine Übertragungsqualität von 720p eingestellt, manchmal auch von 1020p. Wählen Sie eine niedrigere Qualitätsstufe aus. Die geringere Auflösung verbraucht weniger Bandbreite und kann schneller geladen werden. Das Video sollte nun also nicht mehr stocken oder zwischenbuffern.