News Ticker

Command and Conquer Generäle unter Windows 7

Älteres Spiel, aktuelleres Betriebssystem: Das geht nicht immer gut. Manchmal ist es nicht ganz einfach, Spiele etwas älteren Datums auf neueren Betriebssystemen zum Laufen zu bringen. Dazu gehört zum Beispiel das Game Command and Conquer Generäle. Hier erklären wir, wie Sie Command and Conquer Generäle unter Windows 7 installieren.

Command and Conquer Generäle © Electronic Arts

Das Echtzeitstrategiespiel kann unter Windows Probleme machen

Das Echtzeitstrategiespiel Command and Conquer Generals erschien 2003- und landete erst einmal auf dem Index. Im September 2003 veröffentliche Electronic Arts daher eine neue, geschnittene Version, in der menschliche Gegner außerdem durch Cyborgs ersetzt wurden, unter dem Titel Command and Conquer Generäle. Die Fangemeinde zeigte sich von den Änderungen wenig amüsiert.

Im Jahr 2013 wurde die Indizierung des Titels vorzeitig aufgehoben. Gamer stehen jetzt aber vor einem anderen Problem: nämlich vor der Herausforderung, Command and Conquer Generäle unter Windows 7 oder einem anderen aktuellen Betriebssystem zum Laufen zu bringen. Bei der Installation erscheint entweder eine Fehlermeldung oder es tut sich gar nichts. Gelingt die Installation doch, kommt es beim Start zu Problemen, der Computer fragt mit einer Fehlermeldung nach DirectX 8.1. Was nun?

Command and Conquer Generäle unter Windows 7 nutzen: So geht's

Möchten Sie Command and Conquer Generäle auf einem Windows 7 Computer spielen, müssen Sie zunächst in den Kompatibilitätsmodus wechseln. Das geht so:

  • Legen Sie die Installations-CD ein und öffnen Sie den Windows-Explorer.
  • Rufen Sie die Installations-CD auf und klicken dort mit rechts auf die Datei setup.exe.
  • Wählen Sie „Eigenschaften“.
  • Klicken Sie auf den Reiter „Kompatibilität“ und setzen den Haken bei „Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für“.
  • Wählen Sie den Kompatibilitätsmodus für Ihr Betriebssystem – Windows 7 in diesem Fall – aus.
  • Im Feld „Berechtigungsstufe“ setzen Sie den Haken bei „Programm als Administrator ausführen“
  • Alle Einstellungen übernehmen und auf „OK“ klicken.
  • Starten Sie jetzt setup.exe.

Damit Command and Conquer Generäle unter Windows 7 läuft, brauchen Sie jetzt noch einen Patch. Suchen Sie nach dem aktuellsten Patch für Ihre Spielversion und laden sich diesen herunter. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie „Als Administrator ausführen“.

Ist der Patch installiert, rufen Sie das Installationsverzeichnis auf. Mit Rechtsklick auf die Generals.exe setzen Sie hier erneut im Kompatibilitätsmodus den Haken auf „als Administrator ausführen“.

Starten Sie jetzt die Generals.exe.

Options.ini anlegen

Eventuell erscheint jetzt wieder eine Fehlermeldung. Möchte das Spiel immer noch nicht starten, liegt das daran, dass die dafür notwendige Datei options.ini nicht richtig angelegt wird. Diese Datei müssen Sie nun selbst anlegen.

Rufen Sie den Dokumentenordner auf, in dem das Spiel gespeichert ist. Den richtigen Ordner finden Sie im jeweiligen Verzeichnis unter ..\Documents\Command and Conquer Generals Data\. Dort erstellen Sie jetzt die options.ini Datei:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner.
  • Wählen Sie „Neu > Text Dokument“.
  • Der Texteditor öffnet sich.
  • Speichern Sie die Datei unter dem Namen options.ini. Die Dateiendung muss dabei .ini lauten und darf nicht mehr .txt sein.

In das Textdokument kopieren Sie jetzt den folgenden Text:

AntiAliasing =
DrawScrollAnchor =
GameSpyIPAddress = 0.0.0.0
Gamma = 50
IPAddress = 0.0.0.0
IdealStaticGameLOD = High
LanguageFilter = false
MoveScrollAnchor =
MusicVolume = 55
Resolution = tragen Sie hier die Auflösung Ihrer Grafikkarte ein. Erste Ziffer = horizontale Auflösung, zweite Ziffer = vertikale Auflösung, Beispiel: 1024 1280
Retaliation = yes
SFX3DVolume = 79
SFXVolume = 71
ScrollFactor = 50
SendDelay = no
StaticGameLOD = Low
UseAlternateMouse = no
UseDoubleClickAttackMove = no
VoiceVolume = 70

Speichern Sie die Datei. Achten Sie dabei wieder darauf, dass die Dateiendung .ini lautet. Versuchen Sie jetzt, das Spiel zu starten.

SafeDisc aktivieren

Ende 2015 hat Microsoft nun ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, das den Start von Command and Conquer Generals unter Windows 7 immer noch verhindern kann. Mit dem Update hat Microsoft nämlich den SafeDisc-Kopierschutz aus Sicherheitsgründen deaktiviert. Command and Conquer nutzt diesen Kopierschutz allerdings. Um SafeDisc wieder zum Laufen zu bringen, führen Sie folgende Schritte aus:

  • Drücken Sie die Windows-Taste und geben CMD ein.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf CMD.exe.
  • Wählen Sie „Als Administrator ausführen“.
  • Jetzt öffnet sich eine Kommandozeile. Geben Sie hier „sc start secdrv“ ein und bestätigen mit Enter.
  • Klappt das nicht, in die Kommandozeile erst „sc config secdrv start=auto“ eingeben, dann noch einmal „sc start secdrv“.
  • Haben Sie das Spiel beendet, sollten Sie SafeDisc aus Sicherheitsgründen wieder beenden. Gehen Sie dabei vor wie oben beschrieben und geben die Kommandozeile „sc stop secdrv“ ein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*