News Ticker

Lange Schlangen für die Apple Watch

Lange Schlangen bildeten sich am heutigen Freitag vor dem Geschäft „The Corner“ in Berlin Mitte. Denn heute, am 24. April 2015, startete der Vor-Ort-Verkauf der Apple Watch – allerdings nur in wenigen ausgewählten Läden in großen Städten weltweit. Wer online bestellt, muss ebenfalls einige Wochen auf die neue Smart Watch warten. Was kann die Apple Watch nun eigentlich?

Apple Watch © Apple.com

Derzeit nur in wenigen Stores weltweit

Erst nach Mai soll die Apple Watch zum Verkauf in die Apple Stores kommen. Glücklich kann sich schätzen, wer früh online vorbestellt hat. Die ersten Vorbesteller werden ihre neue Uhr wahrscheinlich in den kommenden Tagen erhalten. Wer jetzt bestellt, muss sich vermutlich bis ebenfalls Juni oder gar Juli gedulden, bis er das neue Gadget in den Händen halten kann. Die künstliche Verknappung funktioniert wie gewohnt gut: Rund 300 Menschen fanden sich allein in Berlin ein, um für die Apple Watch anzustehen. Ganz Hartgesottene harten sogar von Donnerstagabend an aus.

Das kann die Apple Watch

Die Smart Watch ist natürlich mehr als nur ein gewöhnlicher Zeitmesser. Ausgesprochen genau soll sie sein, wirbt Apple im eigens aufgesetzten Store, weniger als 50 Millisekunden von der offiziellen Weltzeit abweichen. Selbstverständlich verbindet sich die Uhr auch mit dem iPhone. Wer eine neue Nachricht aufs Smartphone erhält, wird von der Uhr leicht am Handgelenk angetippt. Außerdem können Nutzer direkt Nachrichten über die Uhr versenden. Ein Druck auf die Seitentaste ruft zum Beispiel die Kontaktliste auf. Einmal auf das Bild der gewünschten Person auf dem Display tippen und schon lässt sich eine Nachricht versenden. Wer mag, kann auch mit den Fingern kleine Bilder aufs Display zeichnen und diese als ganz persönliche Botschaft verschicken. Einmal aufs Display tippen – und der Empfänger spürt ebenfalls ein leichtes Tippen am Handgelenk. Sogar der eigene Herzschlag lässt sich über die Apple Watch als Botschaft versenden.

Drei verschiedene Modelle zur Auswahl

Wie viele herkömmliche Uhren auch verfügt die Apple Watch über die bekannte Krone, das kleine Rädchen an der Seite, über das sich normalerweise Uhrzeit und Datum einstellen lassen. Bei der Apple Watch dient die Krone – Digital Crown genannt – zur Navigation durchs Menü. Ausgestattet ist die Apple Watch zudem mit einem hochauflösenden Retina Display, das auch die relativ kleinen Inhalte gestochen scharf darstellt. Unter dem Display sind extrem sensible Elektroden angebracht, die zwischen Tippen und Drücken unterscheiden können und jeweils andere Aktionen in Gang setzen. Die Apple Watch möchte ihren Trägern als vielseitiges Gerät dienen: zur Navigation, als Aktivitäts- und Trainingsmesser, als Kommunikationsmedium.

Drei Modelle stehen zur Auswahl:

  • Die Apple Watch mit einem Gehäuse aus gehärtetem Edelstahl und Saphirglas, mit verschiedenen Armbändern zum Wechseln.
  • Die Apple Watch Sport mit einem Gehäuse aus eloxiertem Aluminium und gehärtetem Ion-X Glas sowie Armbändern in leuchtenden Farben.
  • Die Apple Watch Edition mit 18-Karat Gelbgold oder Roségold um das Ziffernblatt, Saphirglas und Armbändern mit besonders hochwertigen Schließen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*