News Ticker

Blogparade: Wie ich zum Web 2.0 kam

Heute schreibe ich wieder über eine interessante Blogparade. Die Blogparade wird vom Community-Manager Blog ausgetragen. Das Thema der Blogparade ist „Wie ich zum Web 2.0 kam“. Das Web 2.0 ist ja ein sehr weit verbreitetes Thema und jeder spricht irgendwie darüber es gibt ja auch unzählige Blogs welche sich nur mit diesem Thema beschäftigen. Näher Informationen zu der Blogparade findet ihr hier.

Vom Community Manager Blog werden schon einige Fragen zur Verfügung gestellt welche man zum Thema Web 2.0 beantworten soll.

Welche Web 2.0 Seite war die erste, die du regelmäßig genutzt hast?
Ich denke es war Youtube als ich dort irgend ein Video angeschaut habe. Aber kann es nicht mehr beschwören das ich nicht auf irgend einer anderen Web 2.0 Seite davor war.

Wieviele und welche Web 2.0 Seiten besuchst du mittlerweile regelmäßig?
Ich bin eigentlich gar nicht so der Web 2.0 Mensch. Ich schaue vielleicht mal ein Video auf Youtube oder Twitter ein bisschen. Aber die ganzen Sozial Dienste wie Facebook,Studivz oder MrWong etc. benützte ich gar nicht.

Welchen Nutzen konntest du bisher aus Web 2.0 Seiten ziehen?
Ich würde sagen das Internet ist interaktiver mit dem Web 2.0 geworden. Außerdem sind sehr viele neue Personen ins Internet gekommen wenn man allein schaut wie viele Benutzter Facebook hat. Ich finde vor allem auch die Google Dienste sehr schön.

Ist für dich der Hype um Web 2.0 gerechtfertigt?
Hm ja ich würde sagen schon irgendwie. Denn man sieht ja wie viele User das Web 2.0 benützten uns sich bei den ganzen Diensten wohl fühlen. Wie ich oben schon geschrieben habe hat das Web 2.0 das Internet noch viel interessanter für jedermann gemacht. Also die ganz normalen Personen welche früher nicht wirklich am Computer waren oder nicht wussten was sie im Internet machen sollen.

Könntest du ohne Probleme auf Web 2.0 Seiten verzichten?
Nein das Web 2.0 hat sich einfach eingebürgert. Man benützt es bei so vielen Dingen warum also auf so etwas schönes verzichten :).