News Ticker

Der Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM mit Funk-Handsender im Test

Sonnige Sommertage laden dazu ein, mit der Familie und Freunden auf der Terrasse oder dem Balkon zu sitzen. Im prallen Sonnenschein droht aber nur allzu schnell ein Sonnenbrand. Eine Markise spendet angenehmen Schatten. Mit dem Schellenberg Funk-Markisenantrieb PREMIUM spart man sich sogar das lästige Kurbeln. Wir haben den Markisenmotor mit dem Funk-Handsender 5-Kanal getestet.

Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM © servervoice

Der Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM – Markisen steuern ohne Kurbeln

Endlich kein lästiges Kurbeln mehr: Der Funk-Markisenantrieb PREMIUM von Schellenberg steuert die Markise vollautomatisch. Für unseren Testbericht haben wir uns einmal angeschaut, wie einfach die Montage und Bedienung tatsächlich funktionieren.

Auf den ersten Blick macht der Markisenantrieb PREMIUM direkt einen guten Eindruck. Er besteht aus einem solide verarbeiteten, pulverbeschichteten Metallgehäuse. Die Kunststoffteile des Gehäuses sowie die Halterung entsprechen der Schutzklasse IP44 und sind damit wetterfest. Ein glanzverzinkter Metallhaken dient als Kurbel, die in die Markise eingehängt wird. Eine 50 cm lange Kurbelverlängerung ist bei Bedarf separat erhältlich. Das Montagematerial und eine ausführliche, deutschsprachige und reich bebilderte Montageanleitung gehören bereits zum Lieferumfang.

Betrieben wird der Markisenantrieb PREMIUM über einen Akku. Besonders praktisch ist das mitgelieferte Solarpanel. Per Sonnenenergie lässt sich die Laufzeit des Akkus verlängern und er muss weniger häufig geladen werden. Eine Akkuaufladung reicht bei der im Test eingesetzten Markise durchschnittlich für 60 Fahrten. Das Netzteil zum Aufladen liegt dem Paket selbstverständlich bei.

Der Markisenantrieb PREMIUM eignet sich laut Hersteller für Standard-Markisen mit Kurbelantrieb, ohne Rotormotor, mit einer Fläche von bis zu 12 Quadratmetern und maximalen Ausmaßen von 4,0 x 3,0 Metern. Die Markise muss über zwei Gelenkarme verfügen und darf sich auf höchstens drei Meter Länge ausfahren lassen.

Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM verpackt

© servervoice

Technische Daten Markisenantrieb PREMIUM

  • Betriebsspannung 24 V DC
  • max. Betriebsstrom 6 A
  • Akkutyp NiMH 1700 mAh 24 V
  • max. Drehmoment 10 Nm
  • Einschaltdauer 4 Min.
  • Leerlaufdrehzahl 90 U/Min.
  • Bauart Markise 2x Gelenkarme, max. 3,0 m Ausfalllänge
  • Tuchfläche max. 12 m²
  • Standby Bereitschaft 12 mW
  • Standby Winterschlaf 2,4 mW
  • Schalldruckpegel LpA ≤ 70dB(A)
  • Schutzklasse III, Schutzart IP 44
  • Funk-Frequenz: Schellenberg Radio System 868,4 MHz, max. 10 mW
  • Umgebungstemperatur Betrieb: 0 – 45°C, Lagerung: 0 – 25°C

Technische Daten Solarpanel

  • Schutzart IP 44
  • Anzahl Solarzellen 36 Zellen (jeweils 2 Zellen zusammengeschaltet)
  • Ausgangsspannung VMP: 18,0 V / IMP: 160 mA / VOC: 23,4 V / ISC: 200 mA
  • Ausgangsleistung maximal 3,0 W
  • Anschlussleitung 3 m Länge, 2-adrige Leitung, mit 2-poligem Hohlstecker
  • Zubehör: Aufsteckbare und in der Neigung verstellbare Kunststoffhalterung zur Befestigung an der Hauswand

Markisenantrieb PREMIUM steuern: Verschiedene Varianten

Der Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM lässt sich auf gleich mehrere Weisen steuern:

  • direkt über die Knöpfe am Gerät
  • per Funk-Handsender
  • per Funk-Zeitschaltuhr
  • integriert in das Schellenberg Smart Home System SH1 und das Smart Friends System über die jeweilige Smart Home-Zentrale, per App und per Amazon Echo

Schellenberg Funk-Handsender 5-Kanal

Schellenberg Funk-Handsender 5-Kanal

© servervoice

Wir haben uns zunächst für die Steuerung per Fernbedienung entschieden und dafür den Schellenberg Funk-Handsender 5-Kanal gewählt. Diese Fernsteuerung ist zum Beispiel auch mit dem Schellenberg ROLLODRIVE 65 PREMIUM Rollladenheber kompatibel (hier geht es zu unserem Testbericht).

Der kleine, weiße Kasten liegt angenehm in der Hand und erscheint robust verarbeitet. Die Fernsteuerung lässt sich auf gleich 25 Funk-Rollladen- oder Markisenantriebe anlernen, die dann in fünf Gruppen zu je fünf Antrieben abgespeichert werden. Betätigt man eine Gruppe, bewegen sich alle entsprechenden Antriebe. Eine Gruppe umfasst dann zum Beispiel die Rollläden für Wohn- und Esszimmer, die sich auf Knopfdruck gleichzeitig senken und heben, eine andere Gruppe die Markisen auf der Terrasse und am Vordach.

Der Funk-Handsender 5-Kanal ist mit drei großen Bedientasten ausgestattet: die beiden halbovalen Auf- und Abtasten sowie eine Stopptaste in der Mitte. Hinzu kommt die Kanalwahltaste unten. Fünf LEDs zeigen an, welcher Kanal gerade aktiv ist. Es können auch alle Kanäle gleichzeitig ausgewählt werden. Dann leuchten alle LEDs. Die Übertragung des Signals erfolgt auf der störungsarmen Funkfrequenz 868 MHz. Innerhalb des Gebäudes hat der Handsender eine Reichweite von 20 Metern, draußen sogar von rund 100 Metern. Zum Lieferumfang gehört eine Wandhalterung, die entweder angeschraubt oder auch angeklebt werden kann. Auch zwei AAA-Batterien sind direkt mit dabei.

Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM Montage

Der Schellenberg Markisenantrieb Premium lässt sich schnell und einfach montieren. Zunächst geht es an die Vorbereitung. Sie brauchen eine Bohrmaschine mit 6mm Bohrer, einen Schraubendreher, eine Wasserwaage und einen Bleistift. Das Montagematerial gehört bereits zum Lieferumfang.

So bringen Sie den Markisenmotor an:

  • die Markise vollständig einkurbeln
  • den Akku des Markisenantriebs voll aufladen – das dauert etwa sechs Stunden
  • ist der Akku aufgeladen, die Schutzkappe des Motors abnehmen und die Antriebskurbel einsetzen
  • die Schutzkappe wieder aufstecken
  • die Wandhalterung vorläufig am Markisenantrieb befestigen, den Antrieb mit der Antriebskurbel an der Markise aufhängen, mit Hilfe einer Wasserwaage senkrecht ausrichten und die richtige Höhe für die Wandhalterung ausmessen
  • Bohrlöcher mit einem Bleistift markieren, den Markisenantrieb wieder entfernen und mit einem für den Untergrund geeigneten 6mm Bohrer Löcher für die Halterung bohren
  • die mitgelieferten Dübel in die Bohrlöcher stecken, die Halterung anbringen und festschrauben
  • den Motor an der Markise aufhängen und mit dem dafür vorgesehen Stift an der Wandhalterung befestigen
  • das Solarpanel an einem möglichst sonnigen Platz in der Nähe des Markisenantriebs befestigen und per Kabel mit dem Markisenmotor verbinden

Das Solarpanel richten Sie am besten leicht schräg nach oben aus, damit es die Sonneneinstrahlung besser einfangen kann. Ideal ist ein Winkel von 45°. Je nach Sonnenstrahlung schafft der Akku so mehr als 60 Läufe. Um ihn an der Steckdose aufzuladen, lässt sich der Markisenantrieb mit wenigen Handgriffen von der Wandhalterung und der Markise lösen und anschließend ebenso schnell wieder anbringen.

Sind alle Vorbereitungen erledigt und der Markisenantrieb ist angebracht, geht es daran, den Start- und den Stopp-Punkt der Markise einzustellen, die sogenannten Endlagenstellungen.

Endlage ausgefahren einstellen

Zunächst müssen Sie herausfinden, in welche Richtung sich der Markisenantrieb dreht, um die Markise auszufahren. Haben Sie den Motor auf der linken Seite der Markise angebracht, dreht er sich zum Ausfahren in der Regel nach rechts. Um die Endlagenstellung festzulegen, halten Sie entsprechend den rechten der beiden Knöpfe am Motor gedrückt, bis die Markise komplett ausgefahren und gespannt ist. Drücken Sie nun beide Knöpfe gleichzeitig etwa eine Sekunde lang. Die Knöpfe leuchten daraufhin kurz auf. Jetzt drücken Sie noch einmal den rechten Knopf. Daraufhin merkt sich der Motor den Endpunkt der Markise.

Endlage eingefahren einstellen

Damit der Markisenantrieb auch weiß, wann die Markise vollständig eingefahren ist, muss im nächsten Schritt der Startpunkt festgelegt werden. Dazu drücken Sie nun den linken Knopf (oder den rechten, wenn Sie die Markise zuvor mit dem linken Knopf ausgefahren haben) und halten ihn gedrückt, bis die Markise komplett eingefahren ist. Drücken Sie nun wieder beide Knöpfe eine Sekunde lang, bis diese kurz aufleuchten. Nun noch einmal auf den linken Knopf gedrückt und der Markisenantrieb merkt sich den Startpunkt.

Betätigt man nun den Knopf zum Ausfahren, bewegt sich die Markise vollkommen automatisch und stoppt am zuvor programmierten Punkt.

Winterschlaf-Modus aktivieren

Damit der Akku in der trüben Jahreszeit nicht zu schnell an Energie verliert, lässt sich ein sogenannter Winterschlaf-Modus aktivieren. Zuvor muss der Akku einmal voll aufgeladen werden. Anschließend bringen Sie den Markisenantrieb PREMIUM wieder an der Markise an und drücken beide Tasten gleichzeitig fünf Sekunden lang, bis sie aufleuchten. Das war's auch schon. Zum Deaktivieren des Winterschlaf-Modus laden Sie den Akku einfach wieder an der Steckdose auf.

Markisenantrieb PREMIUM mit Funk-Handsender steuern

Über die Bedienknöpfe am Motor lässt sich der Markisenantrieb PREMIUM nach Belieben steuern. Wer nicht immer eigens aufstehen möchte, um die Markise rauf und runter zu fahren, nutzt einfach den Funk-Handsender 5-Kanal von Schellenberg zur Steuerung. Damit die Fernbedienung die Markise erkennt, muss sie zunächst angelernt werden. Das ist in wenigen Sekunden erledigt.

So geht's:

  • Batterien einlegen
  • die Programmiertaste im Batteriefach drücken
  • daraufhin leuchtet die LED an der Fernbedienung auf
  • die Taste Kanalwahl ein bis fünf Mal drücken, bis der gewünschte Kanal eingestellt ist
  • beide Tasten am Markisenantrieb gleichzeitig eine Sekunde lang drücken
  • Auf- und Ab-Taste auf der Fernbedienung gleichzeitig eine Sekunde lang drücken
  • die Stopp-Taste auf der Fernbedienung für eine Sekunde gedrückt halten
  • abermals die Programmiertaste drücken
  • die LED erlischt daraufhin

Schon lässt sich der Markisenantrieb PREMIUM über den Funksender steuern. Einfach die Auf- und Abtasten drücken und die Markise bewegt sich in die gewünschte Richtung.

Start und Stopp-Punkt auf der Fernbedienung einstellen

Um die Endlagenstellung einzustellen, drücken Sie jetzt noch einmal die Programmiertaste. Betätigen Sie anschließend die Abtaste und lassen Sie die Markise komplett ausfahren, bis sie gespannt ist. Drücken Sie nun die Auf- und Abtaste gleichzeitig und anschließend noch einmal kurz die Abtaste. Die entsprechende LED am Funk-Handsender leuchtet auf und die Endlagenstellung ist gespeichert. Zum Programmieren der eingefahrenen Endlagenstellung wiederholen Sie diese Schritte nun umgekehrt. Zum Abschluss drücken Sie noch einmal die Programmiertaste.

Fazit: Der Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM punktet mit einfacher Montage und Bedienung

Der Funk-Markisenantrieb PREMIUM von Schellenberg ist wirklich fix an der Markise und der Wand befestigt. Das gelingt auch handwerklichen Laien. Der Wartungsaufwand ist ebenfalls gering. Der Akku hält lange durch, dank Solarpanel lässt sich die Laufzeit sogar noch um einige Tage verlängern. Lediglich das Solarpanel sollte regelmäßig von Schmutz befreit werden. Die Programmierung der Endlagenstellungen und das Anlernen des Funk-Handsenders nehmen ebenfalls nicht viel Zeit in Anspruch. Die Montageanleitung erklärt alle Schritte in einfach verständlichen Illustrationen.

Im Betrieb ist der Markisenantrieb etwas laut und natürlich dauert es einige Sekunden, bis die Markise komplett aus- oder eingefahren ist. Damit lässt es sich jedoch gut leben, entfällt doch das kräftezehrende und langwierige Kurbeln. Der Sommer auf Terrasse oder Balkon kann also kommen.

Der Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM kostet bei Amazon etwa 225 Euro, der Funk-Handsender 5-Kanal ist für circa 40 Euro zu haben.

Der Schellenberg Markisenantrieb PREMIUM bei Amazon

Der Schellenberg Funk-Handsender 5-Kanal bei Amazon