News Ticker

Firefox für Smartphones kommt im Herbst

Fans der Browser-Alternative haben schon lange darauf gewartet. Im Herbst 2013 soll es nun endlich soweit sein, Mozilla Firefox soll dann auch in Deutschland den Sprung vom Desktop auf das Smartphone schaffen – nicht nur als Browser, sondern gleich als Betriebssystem. Mozilla präsentiert mit dem mobilen Browser eine echte Alternative zu iOS und Google Android.

Die Alternative zu den mobilen Betriebssystemen

Als Browser ist Firefox bei vielen Usern beliebt. Zahlreiche User und Programmierer entwickeln die Software immer weiter und stellen sie kostenfrei anderen Usern zu Verfügung. Auch Firefox OS ist ein Gemeinschaftswerk. Das Betriebssystem für Smartphones wurde in der vergangenen Woche in Warschau präsentiert. Zusammen mit Alcatel und der Deutschen Telekom bringt Firefox das One Touch Fire, ein kostengünstiges Einsteigergerät, zunächst in Polen auf den Mark. Ab Herbst soll das Gerät über eine Kooperation von T-Mobile mit Congstar allerdings auch in Deutschland erhältlich sein.

Firefox OS im Praxistest

Das Magazin CHIP hat auf einem Entwickler-Gerät das neue Firefox-Betriebssystem bereits einmal ausprobiert. Firefox OS ist schnell eingerichtet, präsentiert sich neuen Usern mit einem leicht verständlichen Tutorial – und erinnert in der Anwendung ein wenig an Googles Android. Auch Smartphone-Neulinge sollten mit dem Betriebssystem daher schnell zurechtkommen. Die Einstellungen überzeugen durch ihre Übersichtlichkeit, genauso wie die Übersicht der Mobilfunknetze. Dargestellt werden kann das Betriebssystem auf dem Display im Hochformat oder im Querformat. Apps erhalten die User über den Firefox Marketplace. Entwickler können Apps auch mit einer Offline-Option ausstatten, sodass User bei der Nutzung nicht zwingend online sein müssen.