News Ticker

KeePass Password Safe – Passwörter sicher speichern

Unsere Welt wird zunehmend digitalisierter. Nicht nur e-Mails werden verschickt; auch Bankgeschäfte und sogar Lebensmitteleinkäufe werden bereits über die weltweite Datenautobahn ausgeführt. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, seine virtuelle Identität als eine reelle zu verstehen. Das Passwort zu jedem Online-Konto ist genauso wichtig wie der Haustürschlüssel. Manche (wie ich) suchen sich also extrem schwere Passwörter, die man verwenden kann. Jedoch unterstützen viele Dienste keine Spezialzeichen und ICQ hatte bis vor kurzem nur Unterstützung für eine bestimmte Länge. Ein Passwort für alle Konten zu benutzen, ist meistens nicht möglich und sowieso nicht zu empfehlen. Zum Glück gibt es Programme, die Passwörter sicher und zuverlässig speichern können.


Das Programm KeePass Password Safe ist ein herausstehendes seiner Art. Es ist Open-Source, also quellcodeoffen. Es unterstützt über 30 Sprachen. Es gibt Versionen für Windows, Mac OS X, Linux, Pocket PC, Android, iPhones, BlackBerrys und viele andere Java-Handys. Dabei geht fast unter, dass das Programm natürlich auch kostenlos ist. Aber auch technisch hat das Programm einiges zu bieten. Wie üblich bei solchen Passwort-Programmen, wird eine Datenbank erstellt und diese mit einem Master-Passwort geschützt, also verschlüsselt. Den Algorithmus kann man auswählen und zusätzlich noch eine Schlüsseldatei generieren lassen oder eine bestehende auswählen. Das baut ein weiteres Sicherheitsniveau auf.

Ist die Datenbank einmal erstellt, kann man anfangen seine Passwörter hinzuzufügen. Standardmäßig sind schon einige Kategorien predefiniert, wie z.B. „Allgemein“, „Windows“, „Internet“ und „e-Mail“. Wem das nicht reicht oder zu generell ist, kann eigene hinzufügen. Das schöne an diesem Programm ist, dass man wirklich sehr viel anpassen kann: z.B. die Icons der Gruppen oder Vorder- und Hintergrundfarbe von Passworteinträgen. Ein anderes nützliches Feature ist das Übertragen der Daten an andere Anwendungen. So kann man sich automatisch auf bestimmten Seiten einloggen lassen. Man kann sogar die Kontrolltastensequenz anpassen – z.B. user[TAB][TAB]pass[ENTER]. Somit kann sich das Programm praktisch auf jeder Seite anmelden.

Sehr interessant für Benutzer anderer Programme, ist die klasse Unterstützung. Nach einer Standard-Installation kann das Programme Daten aus 25 anderen Formaten/Programmen importieren. Dazu kommen noch allgemeine Formate wie CSV und TXT.

Wer also viele Passwörter hat, sie sicher speichern möchte und noch kein Programm dafür benutzt, sollte sich KeePass Password Safe unbedingt anschauen. Dank der ausgezeichneten Import-Unterstützung ist es auch für Anwender anderer Programme interessant und vielleicht sogar einen Umstieg wert.

1 Kommentar zu KeePass Password Safe – Passwörter sicher speichern

  1. Janis // 23. Okt 2010 um 23:36 //

    also meiner meinung nach ist das beste und sicherste immernoch, sich den PIN oder das passwort zu merken, ich kenn leute die auch zu solchen programmen (z.b. truecrypt) ihre passwörter vergessen haben und dadurch nicht mehr an ihre abgespeicherten herangekommen sind, sowas ist das schon schön blöd, aber trotzdem ist keypass schon ein nettes programm

Kommentare sind deaktiviert.