News Ticker

Testbericht devolo Home Control Energiesparpaket

Die Energiekosten steigen. Wer sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen möchte, kann aus zahlreichen Smarthome-Produkten Pakete wählen, mit denen sich Heizung, Steckdosen, Türen und Fenster überwachen und steuern lassen. Auf diese Weise soll der Energieverbrauch im Haushalt sinken. Für unseren aktuellen Test haben wir uns das devolo Home Control Energiesparpaket angesehen.

devolo Home Control Heizkörperthermostat devolo Home Control Heizkörperthermostat© devolo

Das devolo Home Control Energiesparpaket

Das devolo Home Control System bietet zahlreiche Einzelkomponenten in fertigen Paketen, lässt sich aber auch in persönlichen Paketen zusammenstellen. Wir haben uns ein Energiesparpaket geschnürt. Das besteht aus dem von devolo angebotenem Energiesparpaket mit zwei Heizkörperthermostaten und zwei Tür- und Fensterkontakten sowie weiteren Einzelkomponenten:

  • Die Home Control Zentrale ist das Herzstück der devolo Home Control Systeme, verbindet alle Komponenten miteinander und steuert sie.
  • Mit der Schalt- und Messsteckdose sollen sich alle angeschlossenen Geräte wunschgenau steuern lassen.
  • Das Raumthermostat überwacht die Raumtemperatur und regelt sie per Knopfdruck.

Der erste Eindruck

Das devolo Home Control Energiesparpaket gibt es beim Hersteller für 219,90 Euro. Dazu gehören zwei devolo Home Control Tür- und Fensterkontakte und zwei Heizkörperthermostate. Zur Steuerung wird die devolo Home Control Zentrale benötigt, die Sie entweder einzeln erwerben können oder im devolo Home Control Starterpaket. Dieses umfasst neben der Zentrale noch einen weiteren Tür- und Fensterkontakt sowie die Schalt- und Messsteckdose. Das Starter Paket gibt es für 219,99 Euro. Das erscheint auf den ersten Blick vielleicht nicht ganz günstig, aber: Mit dem devolo Home Control Paketen entstehen keine weiteren monatlichen Zusatzkosten. Es ist also wirklich nur der Kaufpreis zu zahlen. Auf alle Produkte gibt es zudem drei Jahre Herstellergarantie.

Alle Geräte sind hochwertig verarbeitet und im neutralen Weiß gehalten. Das Design ist schlicht und funktional und fügt sich gerade dadurch gut in jeden Haushalt ein. Schließlich soll Smarthome-Technologie vor allem das Leben erleichtern, dabei aber möglichst unauffällig bleiben.

Die devolo Home Control Zentrale installieren und einrichten

Herzstück und Steuerungseinheit des devolo Home Control Systems ist die Zentrale. Der kleine, rechteckige Kasten mit abgerundeten Ecken und großem, aber dezentem Markenschriftzug muss lediglich in eine freie Wandsteckdose gesteckt und über das beiliegende Ethernetkabel mit dem Router verbunden werden. Nach erfolgter Installation verbindet die Zentrale alle Komponenten miteinander. Die devolo Home Control Zentrale funkt über Z-Wave® Funktechnik, was die Integration neuer Geräte möglichst einfach machen soll.

Die Installation der Zentrale gelingt schon einmal schnell und ist auch für Technik-Laien einfach zu bewerkstelligen. Nur wenige Schritte sind auszuführen:

  1. Sie schließen die Home Control Zentrale mittels Ethernetkabel an den Router an und verbinden sie mit dem Strom.
  2. Jetzt leuchtet die Häkchen-Taste weiß auf. Anschließend rufen Sie mit dem Computer die Webseite www.mydevolo.com auf und legen dort ein Benutzerkonto an.
  3. Loggen Sie sich in Ihr Benutzerkonto ein und rufen den Menüpunkt „Home Control“ auf.
  4. Starten Sie den Installationsassistenten – dieser findet die Home Control Zentrale automatisch.
  5. Anschließend bestätigen Sie die Meldung über das gefundene Gerät.

YouTube Videos erklären Ihnen alle Installationsschritte auch noch einmal ausführlich. Jetzt ist die Home Control Zentrale einsatzbereit.

Möchten Sie ein neues Gerät in Ihr Heimnetzwerk integrieren, drücken Sie einfach die „Gerät hinzufügen“ Taste in Ihrem Benutzerkonto und wählen das jeweilige Gerät aus. Legen Sie das Gerät in der Nähe des Einsatzortes ab. Das Gerät funkt nun an die Zentrale, die es automatisch erkennt. Sie bestätigen das gefundene Gerät und es wird automatisch installiert.

Der devolo Home Control Tür- und Fensterkontakt

devolo Home Control Tür&Fensterkontakt

devolo Home Control Tür&Fensterkontakt © devolo

Erster Bestandteil des devolo Home Control Energiesparpakets sind zwei Tür- und Fensterkontakte. Die schmalen, länglichen Sensoren haften mit den beiliegenden Schrauben oder Klebestreifen an Türen und Fenstern. Der Sensor registriert jedes Öffnen und Schließen eines Fensters oder einer Tür. Zusätzlich beinhaltet er ein Thermostat und einen Lichtmesser. Auf Wunsch leitet der Tür- und Fensterkontakt Informationen an andere Home Control Produkte weiter, setzt sich zum Beispiel mit der Heizung in Verbindung. Öffnen Sie ein Fenster, geht etwa eine Funknachricht an das Heizungsthermostat, das die Heizung abschaltet. Auf diese Weise heizen Sie nicht bei geöffnetem Fenster und sparen Energie.

Darüber hinaus sollen die Tür- und Fensterkontakte die Sicherheit Ihres Zuhauses verbessern. Auf Wunsch können Sie sich eine SMS oder E-Mail schicken lassen, falls während Ihrer Abwesenheit eine Tür oder ein Fenster geöffnet werden. Zudem protokolliert der Sensor jedes Öffnen und Schließen in einem Haustagebuch, auf das Sie über die Benutzerzentrale zugreifen können.

Das devolo Home Control Heizkörperthermostat

Das Home Control Heizkörperthermostat schrauben Sie einfach anstelle des Ventils an Ihre Heizung. Über das Thermostat lässt sich für jeden Wochentag und jede Tageszeit die gewünschte Temperatur auswählen. Morgens um 7:00 Uhr ist es zum Beispiel kuschelig warm im Bad, während Sie auf der Arbeit sind, ist die Heizung aus, bevor Sie heimkommen, schaltet sich die Heizung bereits automatisch ein. Die gewünschten Zeiten und Temperaturen lassen sich über die Online-Benutzerzentrale, per App oder direkt am Thermostat einstellen. Darüber hinaus verbindet sich das Heizkörperthermostat wie beschrieben mit den Tür- und Fensterkontakten und schaltet die Heizung automatisch ab, sobald Sie ein Fenster öffnen.

Damit sich das Heizkörperthermostat auf möglichst alle Heizkörper montieren lässt, gehören mehrere Adapterringe zum Lieferumfang. Ein beleuchtetes Display zeigt die Temperatur an.

Die devolo Home Control Schalt- und Messsteckdose

Zum Home Control Starter Paket gehört die Schalt- und Messsteckdose – eine sinnvolle Ergänzung zum Home Control Energiesparpaket. Der unauffällige Adapter lässt sich in jede Steckdose stecken, Geräte schließen Sie dann einfach an den Adapter an. Über die devolo Home Zentrale lässt sich die Zeitsteuerung der Funksteckdose nutzen: Jeden Morgen startet so die Kaffeemaschine, wenn Sie gerade aufstehen. Mit der my devolo App können Sie die Funksteckdose auch von unterwegs aus steuern und Geräte ein- oder ausschalten.

Zudem lässt sich die Schalt- und Messsteckdose mit den anderen Komponenten im Smarthome-Netzwerk verbinden. Beispielsweise können Sie die Steckdose mit einem Türkontakt koppeln und festlegen, dass sich beim Öffnen der Haustür das Licht einschaltet – oder dass sich beim Schließen der Haustür das Licht ausschaltet und kein Strom unnütz verbraucht wird.

Das devolo Home Control Raumthermostat

Eine weitere Ergänzung zum devolo Home Control Energiesparpaket ist das Raumthermostat. Das kleine Thermostat lässt sich an jedem gewünschten Ort anbringen, zum Beispiel am Esstisch oder am Schreibtisch. Ein beleuchtetes Display zeigt die Temperatur an. So behalten Sie auch die Temperatur in einigem Abstand zur Heizung immer im Blick. Ist es zu kalt, funkt das Raumthermostat die Temperatur an die devolo Home Control Zentrale. Die wiederum tritt mit dem Heizkörperthermostat in Verbindung, das die Temperatur höher regelt. Über das Raumthermostat lassen sich zudem alle zugeschalteten Heizkörperthermostate zentral steuern. Wohlfühltemperatur herrscht so im ganzen Raum, ohne Temperaturgefälle.

Die Benutzerzentrale: Steuerung über Computer und Smartphone

Alle Komponenten des devolo Home Control Systems lassen sich bequem über das Web-Benutzerinterface steuern. Das ist übersichtlich aufgebaut und macht die Bedienung leicht. Über das Webinterface lassen sich die einzelnen Geräte auswählen, Zeitpläne und Regeln festlegen – zum Beispiel die Uhrzeiten, zu denen täglich die Heizung im Bad anspringen soll oder dass Sie eine Warnung per SMS erhalten, sobald sich die Haustür öffnet. Geräte können auch mit einem eigenen Namen versehen werden, um etwa die Kontakte an verschiedenen Fenstern zu unterscheiden oder auf den ersten Blick zu sehen, welches jetzt das Heizkörperthermostat im Wohnzimmer und welches im Badezimmer ist.

Damit sich das Smarthome auch von unterwegs aus steuern lässt, kann die kostenlose my devolo App für iOS und Android auf dem Smartphone installieren. Die App ist etwas weniger übersichtlich als das Webinterface, bietet aber immer noch gute Bedienbarkeit.

Fazit

Leider gehört die Home Control Zentrale nicht zum devolo Home Control Energiesparpaket. Durch die Anschaffung der Einzelkomponenten fallen weitere Kosten an. Das Starter Paket ist daher die sinnvolle Grundlage, das Energiesparpaket die Ergänzung. Dafür punkten die devolo Home Control Produkte durch einfache Installation und vielfältige Einstellungsmöglichkeiten. Das Webinterface macht die Steuerung der Smarthome-Komponenten leicht, auch Technik-Laien kommen mit dem System schnell zurecht. Durch die intelligenten Funktionen und Regeln lässt sich dann tatsächlich Energie sparen – schließlich vergisst man schon mal, die Heizung auszustellen, wenn man gerade einen Raum lüftet. Mit dem devolo Home Control Energiesparpaket gehört solch unbeabsichtigte Energieverschwendung der Vergangenheit an.

Das devolo Home Control Starter Paket kaufen