News Ticker

Linkgeiz in Deutschland – Dofollow Nofollow Diskussion

Heute gibt es wieder einen Artikel zu einer Blogparade. Es geht um das Thema Dofollow und Nofollow, dazu wollte ich auch schon länger mal einen Artikel schreiben. Erst einmal für diejenigen denen Follow und so gar nichts sagt. Google führt 2005 das Attribut nofollow ein. Nofollow ist dafür da das man Google sagen kann er soll dem Link nicht Folgen und keinen Trust der eigenen Seite weiter geben. Es war zunächst gedacht, dass man damit das Spaming in Foren und Blogs bekämpfen kann.

Aber jetzt zum eigentlichen Teil der Blogparade. Man soll schreiben warum man Dofollow bzw. Nofollow benützt. Ich muss zugeben hier auf dem Blog waren die Kommentare eine Zeit lang auch nofollow. Ich hatte zwar gleich nach dem Aufsetzen des Blogs mit dem Dofollow Plugin die Links auf Dofollow umgestellt. Aber nach dem sehr viel Spam rein kam wollte ich einmal testen ob dieser weniger wird wenn wieder nofollow bei den Kommentaren ist. Irgendwie hatte ich das aber ganz aus den Augen verloren und die Kommentare waren dann glaube ich einen Monat oder so auf nofollow. Der Spam ging aber nicht wirklich zurück was mich sehr gewundert hatte. Nachdem es mir wieder aufgefallen ist das die Kommentare immer noch auf nofollow waren habe ich das wieder schnell umgestellt so dass auch die guten Kommentatoren ihre Follow Links bekommen.

Ich sehe es hier ganz klar so, dass die Kommentatoren wenn sie etwas Gutes schreiben auch gerne den Link ihrer Seite angeben können und dieser auch Dofollow ist. Gegen Spam Kommentare schütze ich mich mit dem Plugin AntispamBee. Dieses hält mir eigentlich alle Spam Kommentare vom Hals. Die Kommentare welche von dem Plugin als Spam markiert werden gehe ich aber noch einmal von Hand durch ob hier nicht doch ein sinnvoller Kommentar versehentlich als Spam eingestuft wird.

Mir ist es sonst aber auch immer mehr aufgefallen das in vielen Blogs hier in Deutschland so mit Links gespart wird. Warum sollte man in einem Artikel  welchen man schreibt nicht auf einen anderen Blog verlinken der auch schon zu diesem Thema etwas Interessantes geschrieben hat. Oder warum sollte man alle Links aus seinem Artikel mit nofollow versehen. Das Bloggen sollte eigentlich eingeben und nehmen sein, verlinkt doch auch einmal auf nicht so große Blogs. Denn es gibt oft wirkliche Schätze im Internet welche nur nicht wirklich bekannt sind.
Oft sind Projekte welche mit Linkbuilding irgendwie in die Höhe schießen gar nicht so gut von Inhalt. Es gibt viele Webseiten von Experten welche den Text wirklich gut geschrieben haben aber sich mit dem Thema Linkbuilding oder so gar nicht auskennen.

Ich erhoffe mir einfach dass in nächster Zeit mit Links etwas großzügiger umgegangen wird. Das bringt dann auch jedem etwas, man soll nicht so denken wenn ich jetzt auf den verlinke ranked der vielleicht bei irgendeinem Keyword vor mir. Beim Bloggen geht es ja auch darum das die Blogs mit einander über ein großes Netzwerk verbunden sind.

Ich hoffe, dass diese Blogparade etwas bewirken kann und dem Linkgeiz in Deutschland entgegen wirkt.

8 Kommentare zu Linkgeiz in Deutschland – Dofollow Nofollow Diskussion

  1. Also es passiert doch mal, dass man aus irgendwelchen Gründen wieder NoFollow im Blog hat und dann es wieder entfernt.
    Mir hat zum Beispiel das WordPress-Update auf 2.8 alles auf NoFollow umgestellt und ich konnte es mit NoFollow Free und Nofollow Case by Case nicht entfernen. Es ging einfach nicht, also habe ich in den dafür zuständigen PHPs rumgepfuscht:-) Aber alles entfernt, wo ich es brauchte.

    Deiner Meinung bin ich auch und AntiSpam-Biene läuft bei mir derzeit auch und auch gut so. Spam kommt genug rein, vor allem von den russischen SEOlern und Webmastern oder einfach nur SEO-Spammern:-)

    Kommt es vielleicht auch durch die Tatsache, dass meine Blog-URL im Twitter-Profil vermerkt ist. Die Aktion Dofollow bewirkt in einem begrenzten Raum der Blogosphere sicherlich was, aber es wird noch sehr viele NoFollow-Blogs geben. Das ist nämlich genauso Normalität wie DoFollow in den Blogs. Ich surfe jetzt mit einem Script im Web, da wird mir angezeigt in rot und blau, welche Links NoFollow sind und welche auf Follow geschaltet sind. Gut ne.

    Es ist immer erstaunlich, zu erfahren, wo DoFollow propagandiert wird und dann doch Nofollow drin ist. Alles schon gesehen.
    Grüsse..

  2. Ja im Firefox hab ich mir auch das Plugin auch rein gemacht. Bei so sachen muss ich echt sagen ist der FF richtig gut. Aber ich bleibe trotzdem mehr ein Opera Fan.

    Hast du eigentlich mal versucht mit Captchas ob das ein paar Spam Bots abhält oder ob doch so gut wie alle diese auslesen können?

  3. Spam-Captchas habe ich bisher nicht im Einsatz gehabt, da einmal als ich sowas installieren wollte, gab es Probleme mit der Darstellung und man konnte es nicht richtig ausführen.
    Aber andererseits gibt es doch sicherlich mehrere Plugins dafür.
    Ich müsste man schauen, was ich dazu finde und vielleicht bringe ich es noch zum Laufen.

    Es ist so, dass auf meinem Blog manche einfachen Sachen nicht funktionieren, welche ich dann einfach in Ruhe lasse. Das sind oft Plugins, welche nicht kompatibel sind und Ähnliches. Danke für den Tipp und ich schaue mal und berichte dann hier:-)

  4. Basti // 27. Jun 2009 um 02:57 //

    „Spam-Captchas habe ich bisher nicht im Einsatz gehabt, “

    Sind in jedem Falle eine sinnvolle Alternative … oder gar Lösung auf jedem Blog ..

  5. Hallo @ all, @Basti,
    also eine gute Alternative ist es mit Sicherheit, aber manche Blogs fahren auch ohne, wie ich bereits erfahren durfte. Ich habe AntiSpam Clickcha entfernt und in den letzten Tagen haben sich 250 Spam-Comments auf meinem Blog angehäuft.

    Aber oft sind es auch mir bekannte Blogger dabei, daher muss ich da alles manuell überprüfen. Besser ist es, möchte ja nicht, dass gute Kommentare versehentlich gelöscht werden:-)

  6. Ich finde Spam Captchas auch sehr sinnvoll. Wie gut diese Spambots auch seien mögen mit einer gut programmierten Spam Catcha kann man sich von diesen fürs erste mal befreien. Es sollten aber auch man alternativen zu solch einen Dienst langsam rauskommen. Es kommen täglich neue Blogger hinzu und alle haben das selbe Problem. Ist ja eigentlich eine gute Marktlücke.

  7. uhuscc computerclub // 23. Aug 2009 um 13:01 //

    genau unsere meinung auch; verlinken ist das um und auf damit die szene am leben bleibt; wir wollen ja nicht euer geld; also wozu der geiz -?

  8. Ich verstehe diesen Linkgeiz auch nicht, es ist kein hifreicher Schutz gegen Spam meiner Meinung nach. Einfach Anti-Spam Plugins drauf, doFollow aktivieren, und gut ists – Kommentare beleben einen Blog.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*