News Ticker

Die Webseite: virtuelle Visitenkarte

Wenn wir im Internet surfen, bewegen wir uns von einer Webseite zur anderen, besuchen die sozialen Netzwerke und nutzen die Suchmaschinen zum Recherchieren nach interessanten Inhalten. Wer etwas mitzuteilen hat oder regelmäßig Dinge verkaufen oder anbieten möchte, kommt in der Regel nicht um eine eigene Webpräsenz herum. Sie ist unsere Adresse in der virtuellen Welt. Dort kann man uns besuchen und weitere Informationen einholen. Außerdem hinterlässt sie beim Nutzer einen bleibenden Eindruck.

iMac neben iBook auf Tischplatte © Pexels.com/Pixabay

Wichtige Inhalte online stellen

Es ist ein dynamischer Prozess, der die virtuelle Welt am Leben hält. Weltweit entstehen schätzungsweise pro Sekunde drei neue Webseiten. Darüber hinaus finden laufend Aktualisierungen statt. Wer nicht mitzieht, gerät rasch ins Hintertreffen, denn die Konkurrenz schläft nicht. Das bekommen vor allem jene Unternehmen zu spüren, die ihre Waren und Dienstleistungen online anbieten. Es ist enorm wichtig, die Inhalte ständig zu ergänzen und zu komplettieren. Die eigene Webseite bildet hierfür die Basis. Sie lässt sich nach Belieben verändern und anpassen.

Homepage gestalten: leicht und schnell

Eine Website erstellen und bei IONOS eine Domain registrieren, gehört im geschäftlichen Bereich mittlerweile zum guten Ton. Dank innovativer Features lässt sich eine eigene Homepage binnen kurzer Zeit ohne große Fachkenntnis gestalten. Hierzu dient ein sogenannter Homepage-Baukasten mit zahlreichen attraktiven Vorlagen für unterschiedliche Themen.

Die passende Domain

Zu jeder Webseite gehört eine Domain. Der Domain-Name ist sehr wichtig für den Erfolg der Homepage. Der Name muss zum Inhalt der Webpräsenz passen und weckt im Idealfall die Neugierde. Auch einfach einprägsame Bezeichnungen bieten Vorteile, weil sie dafür sorgen, dass das betreffende Angebot schnell zu finden ist. Optimal sind Domain-Namen, die nicht zu lang sind und einen simplen und klaren Aufbau besitzen. Die Verwaltung sämtlicher Domains erfolgt durch die nationale Vergabestelle. Für die Auswahl und den Erwerb sind jedoch die Provider oder Hoster zuständig. Hier ist auch die Echtzeitabfrage bezüglich der Verfügbarkeit möglich. Es lohnt sich, über den Namen der Domain gut nachzudenken. Ist eine Domain bereits vergeben, was gar nicht einmal so selten vorkommt, dann beginnt die Suche nach sinnvollen Alternativen. Oft genügt schon das Einfügen kurzer Wörter oder die Umstellung von der Ein- auf die Mehrzahl, um einen neuen Namen zu kreieren.

Für Unternehmen fast ein Muss

Während sich viele Privatpersonen an ihrer eigenen Homepage erfreuen und damit ihre Freunde und Bekannten mit interessanten Bildern und Berichten versorgen, ist eine Webseite für viele Firmen nahezu unverzichtbar. Rund 69 Prozent der deutschen Unternehmen besaßen im Jahr 2023 eine eigene Webseite. Über einen Internetzugang verfügen mindestens 99 Prozent. In Zukunft ist mit einer weiteren Zunahme der Firmen-Webseiten zu rechnen. Vor allem größere und überregional tätige Unternehmen kommen um eine eigene Homepage kaum herum. Zu jenen, die noch nicht online vertreten sind, gehören zumeist ausschließlich lokal agierende kleine Firmen, beispielsweise Handwerksbetriebe und Ladengeschäfte. Doch auch für sie kann sich eine Homepage sehr lohnen, denn immer mehr Menschen informieren sich selbst über die Angebote direkt vor Ort am liebsten online.

Fazit: Wer zukunftsfähig sein will, profitiert von einer eigenen Homepage. Vor allem Firmen nutzen die Möglichkeit, über ihre Öffnungszeiten, Preise und Waren ausführlich zu informieren. Viele Menschen scheuen sich davor, direkt beim Unternehmen anzufragen und recherchieren im Vorfeld lieber online.