News Ticker

So reinigen Sie Ihren Monitor und Touchscreen

Fingerabdrücke, Schlieren, Wassertropfen – die tägliche Nutzung hinterlässt auf den Monitoren von Computer, Tablet und Smartphone ihre Spuren. Gerade Touchscreen benötigen eine regelmäßige Reinigung für den guten Durchblick. Servervoice präsentiert daher dieses Mal ein ganz handfestes Tutorial und stellt einige Tipps vor, mit denen Sie Ihre Monitore und Displays wieder sauber bekommen.

Flatscreen © mrceviz – freeimages.com

Computer-Monitor reinigen

Die wichtigste Regel vorweg: Wenn Sie Ihren Monitor reinigen möchten, trennen Sie diesen zunächst vom Stromnetz. Auf diese Weise vermeiden Sie Kurzschlüsse. Staub und leichte Verschmutzungen entfernen Sie am besten mit einem trockenen oder nebelfeuchten Mikrofasertuch. Die Fasern sind fein und weich genug, um den Monitor nicht zu zerkratzen. Haben Sie kein Mikrofasertuch zur Hand, können Sie auch ein Papiertaschentuch verwenden. Verwenden Sie allerdings nur normale Taschentücher ohne Balsamschicht, um nicht noch mehr Schlieren zu hinterlassen. Brillenträger können auch ihr Brillenputztuch verwenden.

Um Fettflecken und gröbere Verschmutzungen zu entfernen, ist es sinnvoll, den Monitor ab und an mit einem speziellen TFT-Reiniger zu säubern. Entsprechende Reiniger erhalten Sie im Fachhandel oder bestellen diese einfach online. Sprühen Sie den Reiniger auf ein Mikrofasertuch und wischen damit leicht über den Bildschirm. Ecken und Ritzen können Sie mit einem feinen Pinsel ausbürsten.

Touchscreen reinigen

Da Sie Touchscreens von Tablet und Smartphones mit den Fingern bedienen, müssen diese besonders häufig gereinigt werden. Nicht nur sind Fingerabdrücke auf dem Display unschön, unsaubere Oberflächen können auch zur wahren Brutstätte von Bakterien werden und Krankheiten übertragen. Eine Studie der London School of Hygiene & Tropical Medicine hat gezeigt, dass sich auf den Bildschirmen sogar bis zu zehn Mal so viele Bakterien tummeln können wie auf Türklingen oder öffentlichen Toiletten. Die Oberflächen von Touchscreens sind jedoch auch recht empfindlich, daher müssen Sie bei der Reinigung einige Details beachten:

  • Die regelmäßige Reinigung Ihres Touchscreens sollten Sie zur Routine werden lassen. Scharfe Reinigungsmittel wie TFT-Reiniger sollten Sie allerdings nur in Ausnahmefällen verwenden, da diese die fettabweisende Schicht des Touchscreens zerstören können.
  • Von Glasreiniger und Spülmittel sollten Sie ebenfalls die Finger lassen. Diese hinterlassen nur noch mehr Schlieren auf dem Display.
  • Nutzen Sie zur Reinigung lieber ein leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch.
  • Reinigen Sie Ihren Touchscreen nur bei ausgeschaltetem Gerät.
  • In Zeiten von Erkältungswellen und Grippegefahr kann auch die Verwendung eines speziellen Desinfektionssprays sinnvoll sein. Verwenden Sie dieses allerdings sparsam und sprühen Sie es nicht direkt auf das Display.

Flatscreen-TV reinigen

Der Flatscreen-Fernseher ist ein weiteres Sorgenkind im Haushalt. Zumindest, wenn es um die richtige Reinigung des Bildschirms geht. Wer mit einem feuchten Tuch und normalen Reinigungsmitteln, vielleicht sogar Spülmittel, zu Werke geht, wird böse von Streifen und Schlieren überrascht. Eine der wichtigsten Regeln für einen sauberen Fernseher lautet daher: Verwenden Sie keine Reinigungsmittel. Staub entfernen Sie einfach mit einem trockenen, antistatischen Tuch. Gründlich sauber wird der Bildschirm, wenn Sie auch diesen mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen. Das Tuch darf nicht zu nass sein. Trocknen Sie den Monitor anschließend mit einem weiteren Mikrofasertuch. Bevor Sie den Fernseher reinigen, trennen Sie diesen unbedingt vom Strom und warten rund 60 Minuten ab, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

No-Gos bei der Monitor-Reinigung

Wie gesehen, sind Mikrofasertücher im Haushalt eine große Hilfe, wenn Sie Monitore aller Art gründlich und einfach reinigen möchten. Einige Dinge mögen alle Displays und Monitore dagegen gar nicht:

  • zu feuchte Tücher. Läuft Wasser hinter das Display, kann dies das Gerät beschädigen und zum Kurzschluss führen.
  • Reiniger direkt auf dem Monitor. Sprühen Sie den Reiniger ausschließlich auf das Putztuch!
  • Spülmittel und Glasreiniger eignen sich beide nicht für Monitore und Fernseh-Bildschirme.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden

1 Kommentar zu So reinigen Sie Ihren Monitor und Touchscreen

  1. Sandra Kaiser // 20. Dez 2017 um 14:49 //

    Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Es ist schön hiervon zu lesen. Ich hatte mich an den Monitor nie so richtig herangetraut und wusste nicht welche Putztücher ich nehmen sollte.

Kommentare sind deaktiviert.